Pfiffiges Design und sinnvolle Details – der smarte Esstisch

Der Esstisch ist eines der Alltagsgegenstände Nr. 1. Hier findet das Leben statt. Und da wir so viel Zeit unseres Tages am Esstisch verbringen, darf dieser ruhig ein wenig mehr zu bieten haben. Wir wollen nicht nur irgendeinen Esstisch, wir wollen einen funktionellen Tisch mit Design, an dem wir uns gerne mit unserer Familie und unseren Freunden in geselliger Runde treffen. Was Sie beim Kauf eines Esstisches beachten müssen, erfahren Sie hier.

Der clevere Esstisch - smartes Design für mehr Funktionalität

Wer ist neben dem Sofa der Star in jeder Wohnung? Natürlich! Der Esstisch. Hier tobt das Leben. Hier wird gefeiert und geschmaust, geplauscht und gearbeitet. So manch bahnbrechende Idee wurde von Schöpfern und Schaffern nach einem guten Mahl, mit prall gefüllten Bäuchen an der leergefutterten Tafel erdacht.

Unser Alltag beinhaltet den Esstisch. Frühstück, Mittag, Abendbrot. Vielleicht am Samstag noch ein wenig Quality Time mit der Familie beim Monopoly oder Mensch ärgere dich nicht. Mit den besten Freunden pokern, all das tun wir an unserem Esstisch. Und da wir so viel Zeit unseres Tages am Esstisch verbringen, darf dieser ruhig ein wenig mehr zu bieten haben. Funktionell sollte er sein und natürlich optisch ansprechend. Weder das eine, noch das andere darf zu kurz kommen.

Es kommt eben doch auf die Größe an

Viele Fragen sich, wie groß denn groß genug ist. Bevor Sie sich für einen Esstisch entscheiden, sollten Sie Ihren Bedarf ermitteln. Den alltäglichen, wie auch den gelegentlichen. Wie viele Personen leben in Ihrem Haushalt? Richten Sie regelmäßig Feste aus? Weihnachten? Ostern? Mit wie vielen Personen müssen Sie da Pi mal Daumen rechnen? Denn die Größe des Tisches richtet sich nach der Anzahl der Personen, die daran speisen und feiern wollen. Pro Person gilt ein Richtwert von 60 bis 70 cm Platz als ausreichend. Für eine Familie mit zwei Kindern wäre das eine Mindestgröße von 120 cm. Dieses Maß bietet genug Freiraum, um sich nicht mit dem Tischnachbarn zu verkeilen, trennt die Personen aber auch nicht zu weit voneinander. Zu viel des Guten ist auch nicht gut. Der Gesprächsfluss leidet, wenn zwischen Ihnen eine riesige Lücke klafft. In der Tiefe sollte man pro Person 40 cm einplanen, für Geschirr, Teller, Gläser und Co. Richtet man gerne Festessen aus, noch einmal zusätzlich 20 cm in der Mitte für Töpfe, Servierplatten und alles was dazu gehört. Für den Alltagsgebrauch unserer kleinen Bilderbuchfamilie wäre ein Tisch von 120 cm x 80 cm also ausreichend. Stellen wir unsere Kochkünste gerne zum Bewundern und zur Selbstbedienung in die Mitte des Tisches, sind es 120 cm x 100 cm.

So viel zum Alltag, aber was macht man, wenn dann doch mal Besuch kommt? Das Zauberwort heißt hier: Ausziehbar oder auch ansteckbar. Smarte Esstische kommen mit einer ausziehbaren Platte oder mit extra Ansteckplatten daher. So lässt sich aus dem 120 cm x 100 cm Alltagstisch mit wenigen Handgriffen ein 200 cm x 100 cm Tisch zaubern und schon ist wieder reichlich Platz für Feiern und Feste. Besetzen Sie an diesem Beispiel die Ecken mit, haben Sie immerhin schon genug Platz für 8 bis 9 Personen.

 

Stühle und andere Sitzgelegenheiten

Vor dem Kauf der Sitzgelegenheiten, seien es nun traditionelle Esszimmerstühle, Freischwinger, Sessel oder Bänke, sollte die Tischhöhe gemessen werden. Diese beträgt in der Regel 75 cm - 77 cm. Zwischen Stuhl und Tischplatte sollte nämlich immer ein bequemer Luftraum sein. Nicht nur für die Beine, sondern auch zum aufrechten Sitzen. Wir wollen weder gekrümmt am Tisch sitzen, weil unser Stuhl zu hoch ist, noch wollen wir uns strecken müssen, um an die heißgeliebten Rosmarinkartoffeln zu kommen.

Materialien und Design - welcher Esstisch darf es sein?

Das Angebot in Sachen Materialien ist im Bereich der Esstische enorm. Es gibt im Grunde nichts, was es nicht gibt. Glas, Beton, Holz, selbst Acryl stehen zur Auswahl bereit. Eines unserer Lieblinge ist allerdings das Massivholz. Dieses klassische Material überzeugt uns einfach durch seine robuste Ader, seine charmante Wärme und seinen natürlichen Look. Zudem ist es auch noch pflegeleicht und überdauert Jahre in unserem Esszimmer. Und sollte nach Jahren der intensiven Nutzung doch mal der Lack ab sein, kann man das gute Stück einfach abschleifen lassen und neu lackieren.

 

Bis ins Detail - Esstische mit Stil

Eine Tischplatte allein macht noch keinen Esstisch. Das Gestell, auf dem die Platte ruht, trägt ebenso zum gekonnten und funktionellem Design bei. Eine Tischplatte aus massiven Hölzern, kombiniert mit Glaswangen wirkt unheimlich anziehend und lockert das massive Konstrukt des Tisches ordentlich auf. Aber auch andere Materialien lassen sich hervorragend mit Massivholz kombinieren. Edelstahl im schicken U-Profil wirkt clean und modern. Wer es traditionell mag, der greift natürlich zu Esstischen mit vier Beinen. Aber es gibt noch andere aufregende Variationen. Das X-Fuß-Gestell zum Beispiel. Diese Art von Gestell bringt ordentlich Pepp in Ihr Esszimmer. Besonders aus schwarzem Stahl wirkt es kräftig, urban und ausdrucksstark.

Aber nicht nur das Gestell des Tisches lässt sich individualisieren. Selbst bei den Tischkanten gibt es genügend Variationen. Die sogenannte "Schweizer Kante" ist momentan ein echter Trendsetter. Aber auch die "Organische Kante" ist ein gern gesehener Gast in unseren Esszimmern. Der Klassiker ist und bleibt natürlich die gerade Kante.

Smarte Esstische mit Design in Kiel

Sie brauchen einen neuen Esstisch und wissen genau, was Sie wollen? Bei uns finden Sie es garantiert. Kommen Sie vorbei in unser Einrichtungshaus in der Eggerstedtstraße 7-9, 24103 Kiel. DELA Möbel freut sich auf Ihren Besuch.

 

Hier geht es weiter